Gedenken an den Tag der Befreiung

Presse

SPD-Kreisverband Dingolfing-Landau erinnert an das Ende des 2. Weltkrieges vor 70 Jahren



Dingolfing-Landau.

Der SPD-Kreisverband Dingolfing-Landau erinnert am Donnerstag, den 30. April 2015, um 18:00 Uhr bei der Gedenkstätte des KZ-Außenlagers Ganacker-Erlau, unweit der Autobahn-Ausfahrt Wallersdorf-West, an das Ende des Zweiten Weltkrieges vor 70 Jahren. Das ist für uns vor allem ein Grund zur Erinnerung an das, was Millionen von Menschen erleiden mussten. Für uns Deutsche ist es ein Grund des Nachdenkens über unsere Geschichte. Wir haben wahrlich keinen Grund dieses Ereignis zu feiern, denn dazu sind die Gefühle der Menschen in unserem Land, bei unseren Nachbarn in Europa und in der Welt viel zu unterschiedlich.

 

Wir Deutsche sahen nicht nur in den Abgrund unserer Geschichte, wir befanden uns im Abgrund. Aber in den vergangenen Jahrzehnten wurde es uns immer klarer: Der 8. Mai 1945 ist der „Tag der Befreiung“, wie es der kürzlich verstorbene ehemalige Bundespräsident Richard von Weizsäcker in seiner berühmten Rede zum 40. Jahrestag des Kriegsendes am 8. Mai 1985 ausgedrückt hat. Dabei darf man den 8. Mai 1945 nicht vom 30. Januar 1933 trennen. Das waren Beginn und Ende des Nazi-Gewalt- und -Terror-Regimes. Wir gedenken daher auch Millionen Toter des Krieges, des Terrors, der Intoleranz, der Verwüstungen und des schreienden Unrechts, die uns dieses Regime gebracht hat.

 

Der 8. Mai 1945 war auch ein tiefer historischer Einschnitt in die europäische Geschichte: Europa hatte sich ausgekämpft und besann sich seiner gemeinsamen Werte. Und es folgte die längste Friedensphase in unserer europäischen Geschichte.

 

Daran will der SPD-Kreisverband erinnern und gedenken. Dazu sind alle Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen.

 

Homepage SPD KV Dingolfing-Landau

 

WebsoziCMS 3.5.3.9 - 296488 -